WEBCounter by GOWEB

Die bisherige Lesezeit 50643 - Stand 20.1.2014 - beträgt für diesen Artikel 6 785 748 Sekunden

 

 

Verzeichnis von Artikeln
über
die Behandlung des Herzinfarkts
mit Strophanthin ( = Ouabain )

 

Zu den einzelnen Artikeln kommen Sie über die nachfolgenden links

,


Wolf-Alexander Melhorn
dipl.rer.pol.

 

Lernt Gutes zu tun
sorgt für Gerechtigkeit
Jesaja 1,17

keywords: alternative, Behandlung, Herzinfarkt, Strophanthin,Ouabain, Glykosid,Infarkt,Myokard,Herzinfarkt,Digitalis,Betarezeptorenblocker, Myokardschäden, Übersäuerung, Anzeichen, Beschwerden, Infarktprophylaxe, Arterien, Arteriolen, Venen, Nitroglyzerin, ph, Cholesterin,Erkennung,Bypass, Bypassoperation, Strofantin, ph, Wert, Arteriosklerose, Natron, Natriumbicarbonat, Lipidsenker, Stenokardie, Infarktprophylaxe, Nekrose, Linksmyokardiologie, ACE, Hemmer, Blutgerinnung, Koronarismus, Blutgerinnung, Bluthochdruck

 

 

 

Es ist Ihr Privileg, sich informieren zu düfen

- aber auch Ihr Recht, dies nicht zu tun!

Bei Zweifeln fragen Sie dann weiterhin Ihren Arzt oder Apotheker!


 

 

Aktion: Staatsbürger gegen den Herzinfarkt - Die Mitschuld der Bundespolitik am Tod Tausender!
http://www.melhorn.de/Herzinfarkt/Herzinfarkt6.htm#60

Die Bundestagsabgeordneten könnten durch Wahrnehmen ihrer Aufsichtspflicht jährlich Hunderttausende vor dem Killer Nr. 1 - die Herz-/Kreislaufbeschwerden - schützen, aber sie überlassen es vorsätzlich der Bürokratie, das wichtigste aller Herzmittel- das Hormon Strophanthin - zum wirtschaftlichen Vorteil der Großpharmaindustrie aus dem Markt zu drängen.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Am 1.3.08 habe ich in Sachen Strophanthin nun als 'öffentliche Petition’ eingereicht:

"Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass
1. auf dem Arzneimittelmarkt die wettbewerbsfeindlichen Beschränkungen zugunsten der Pharmakonzerne zurückgenommen werden;
2. der Wirkstoff Strophanthin daher wieder aus der Verschreibungspflicht zu entlassen ist.
"

Begründung und vertiefte Ausführungen unter
http://www.melhorn.de./Petition/

 

Nach meiner Anrufung des EU-Parlaments in Brüssel
konnten Sie diese Petition im Internet mitzeichnen unter

http://itc3.napier.ac.uk/e-petition/bundestag/view_petition.asp?PetitionID=720

 

Zur Grundrechtswidrigkeit einer Beschränkung der öffentlichen Mitzeichnungsfrist

 

 

Zu den Artikeln kommen Sie über die nachfolgenden links:

 

1. Irrlehren von Herzinfarkt und Schlaganfall
Vermeidbare Übersäuerung und Einsatz von Strophanthin würden jährlich Millionen Patienten mit Herzinfarkt und Schlaganfall helfen. http://www.melhorn.de/Herzinfarkt/index.htm

2. Herzinfarkt : 'Der Strophanthin ( = Ouabain ) - Report'
Die Stoffwechselentgleisung des Myokard als wahre Ursache für den Infarkt, seit 120 Jahren erfolgreich bekämpft durch das Glykosid Strophanthin. http://www.melhorn.de/Strophanthin/index.htm

3. Herzinfarkt und Bypass: Bypass und Bypassoperation für das Herz - der 'Koronar-Bypass'
Bypass und Bypassoperation als letzte Chance Herzkranker? Ein teurer Wissenschaftsirrtum!
http://www.melhorn.de/Bypass/index.htm

4. Herzinfarkt - Drei Wege zum Infarkt - Differential-Pathogenesen der Myokard-Großnekrosen als Grundlage ihrer Differential-Prophylaxe.
Zweifelsfreie Ergebnisse der Infarktforschung: Die pathogenetisch folgerichtige Infarktlehre und die Prophylaxelehre.
http://www.melhorn.de/Infarktwege/index.htm

5. Herzinfarkt und das "Heidelberger Tribunal" : Zum Dritten Weltkrieg - die Herzmedizin gegen ihre Kranken
Die Zerstörung der Strophanthintherapie auf dem sog. 'Heidelberger Kongress'
http://www.melhorn.de/Tribunal/index.htm

6. Herzinfarkt: Strophanthin - das körpereigene Hormon
Dem Herzkranken Strophanthin zu verweigern, lässt sich damit vergleichen, dem Diabetiker Insulin zu verweigern.
http://www.melhorn.de/Strophhormon/index.htm

Dieser Artikel in englischer Sprache:
7. Cardiac Infarct - g-Strophanthin ( Ouabain ) - the Endogenous Hormone
http://www.melhorn.de/Strophhormon2/index.htm

8. Aktivitäten für Strophanthin und Herznekrotbehandlung
Erfahrungen und Bemühungen eines Internisten
http://www.melhorn.de/Strophbehandlung/index.htm

9. Die Lösung des Herzinfarkt-Problems durch g-Strophanthin
Eine Bestandsaufnahme der therapeutische Erfahrung mit Strophanthin
als dem besten Herzmittel
http://www.melhorn.de/Stropherfahrung/index.htm

10. Kritik an den Ärzten wegen Strophanthin
Kritische Auseinandersetzung eines Tierarztes mit den Ärzten wegen ihrer Verweigerung in Sachen Strophanthin.
http://www.melhorn.de/Arztkritik/index.htm

11. Schlaganfall und seine Verhütung durch Entsäuerung - mit der Analogie zum Herzinfarkt
Auch der Schlaganfall ist eine Übersäuerungs-Katastrophe, gleichartig dem Herzinfarkt. Beide Katastrophen beruhen auf örtlichen Gewebsuntergängen und beide entstehen durch örtliche Blockaden des Blut-Durchflusses (Ischämien) in Gewebs-Kapillarenn.
http://www.melhorn.de/Schlaganfall/index.htm

12. Schlaganfall mit Hirnblutung - Hilflose Schulmedizin und wie alternative Medizin half
Die Geschichte einer 81-Jährigen - 1 Jahr danach.
http://www.melhorn.de/Schlaganfall1/index.htm

13.Lähmung nach Hirn-OP mit Blutung - wie Entsäuerung half
Die Geschichte eines 52-Jährigen - 2 Jahre danach
- http://www.melhorn.de/Hirntumor/

14. Schlaganfälle, Entsäuerung und Strophanthin
Ein alltäglicher Fall und wie Entsäuerung und Strophanthin die Folgen von zwei Schlaganfällen deutlich linderten-
http://www.melhorn.de/Schlaganfall2/

15. Strophanthin und Herzinfarkt - Erfahrungen nach Bypass und mit der Übersäuerung des Organismus
Ärztliche Selbsterfahrung mit Strophanthin nach Bypass. Zur Problematik der Übersäuerung des Organismus vor Herzinfarkt.
http://www.melhorn.de/Strophplaedoyer/index.htm

16. Der mögliche Sieg über den Herzinfarkt - Strophanthin - Die Fehlbeurteilung eines außergewöhnlichen Medikamentes
Eine ausführliche Besprechung der wissenschaftlich beeindruckenden und doch für den Laien verständlich geschriebenen Neuerscheinung über Strophanthin von Rolf-Jürgen Petry, mit 1380 Quellenangaben.
http://www.melhorn.de/Strophbuch/index.htm

Ursache für einen Schlaganfall ist in der Regel
- wie beim Herzinfarkt -
eine Übersäuerung des Organimus und deren Folgen!


Schlaganfall und seine Verhütung durch Entsäuerung - mit der Analogie zum Herzinfarkt
Auch der Schlaganfall ist eine Übersäuerungs-Katastrophe, gleichartig dem Herzinfarkt. Beide Katastrophen beruhen auf örtlichen Gewebsuntergängen und beide entstehen durch örtliche Blockaden des Blut-Durchflusses (Ischämien) in Gewebs-Kapillaren.
http://www.melhorn.de/Schlaganfall/index.htm


Schlaganfall mit Hirnblutung - Hilflose Schulmedizin und wie alternative Medizin half
Die Geschichte einer 81-Jährigen - 1 Jahr danach.
http://www.melhorn.de/Schlaganfall1/index.htm

Schlaganfälle, Entsäuerung und Strophanthin
Ein alltäglicher Fall und wie Entsäuerung, Homöopathie und Strophanthin die Folgen von zwei Schlaganfällen beseitigten
http://www.melhorn.de/Schlaganfall2/

 

Von der Herzmuskelschwäche über Herzinfarkt zur Hirnblutung und Schädeleröffnung (Kraniektomie )- ein Patientenbericht
http://www.melhorn.de/Herzschwaeche/index.htm
Was Schulmedizin und Außenseitermethoden (sich) so leisten und Kritisches dazu!

 

Lähmung nach Hirn-OP mit Blutung - wie Entsäuerung half
Die Geschichte eines 52-Jährigen - 2 Jahre danach
- http://www.melhorn.de/Hirntumor/

 

Zum Bezug von Strophanthin lesen Sie bitte den Artikel www.melhorn.de/ Herzinfarkt Teil III



Hinweise:

1. Eine beeindruckende Arbeit über Strophanthin ( 1380 Quellenangaben! ) hat im Mai 2003 Rolf-Jürgen Petry vorgelegt mit seinem Buch "Der mögliche Sieg über den Herzinfarkt - STROPHANTHIN - Die Fehlbeurteilung eines außergewöhnlichen Medikamentes",

 

Die 2.Auflage dieses Buches, mit 1665 Quellenangaben erschien im Januar 2007 mit dem Titel:

"Die Lösung des Herzinfarkt-Problems durch Strophanthin - eine pflanzliche Subtanz ohne Nebenwirkungen" .

http://www.melhorn.de/Strophbuch/index.htm

2. Die ausführliche Geschichte des Strophanthins in der BRD und die skandalöse Bekämpfung von Dr. Berthold Kern durch die sog. 'etablierte Schulmedizin' hatte der Wissenschaftsjournalist Dr. Peter Schmidsberger in den 70-er Jahren für die Illustrierte "BUNTE" in mehreren Folgen aufgearbeitet.
1975 erschien von diesem Autor zu dieses Thema das Buch " Skandal Herzinfarkt" - http://www.melhorn.de/Strophskandal/. Auch wenn damals noch nicht bekannt war, dass Strophanthin sogar ein körpereigenes Hormon ist, belegt das für Laien geschriebene Buch doch sehr eindrucksvoll den damaligen Kampf um dieses segensreiche Medikament für die Herzkranken. Das Buch ist längst vergriffen. Hier wurde es nun in voller Länge ins Internet gestellt - Dateigröße 758 KB.

3. Ein Leser weist mich auf die Veröffentlichung von Dr. med. Jürgen von Rosen hin: "Das vergessene "Wundermedikament", einen Erfolgsbericht über die intravenöse Gabe von Strophanthin. Dr. von Rosen hatte allerdings die genauen Kentnnisse von Dr. Berthold Kern über die Geschichte und Wirkung von Strophanthin nicht, so dass einige Angabe sachlich unrichtig sind. Aber der Erfolg gab und gibt ihm recht!

Es wäre der Sache schon viel geholfen, wenn die Ärzte also wenigstens wieder zur i.v.-Gabe von Strophanthin zurückkehrten, obwohl die orale Kapsel- oder Tinktureinnahme erfahrungsgemäß ebenso wirksam, jedoch ohne das therapeutisches Risisko der Injektion ist und zudem dauerhaft möglich.

Allerdings lässt sich die intravenöse Therapie vom Arzt gesondert abrechnen - was fälschlich meist auch noch als Privatleistung geschieht. Diese Liquidationsmöglichkeit entfällt für den Arzt natürlich bei oraler Einnahme durch den Patienten - gewiss mit ein maßgeblicher Grund, warum Strophanthin ärzteseitig heute allenfalls noch gespritzt wird.

Weitere Artikel von mir,
zu medizinischen und and anderen Themenkeisen,
finden sie unter

http://www.melhorn.de/about/index3.htm/

 

 

 

 

 

 

Gästebuch
http://two.guestbook.de/gb.cgi?gid=203491&prot=&eid=0&skip=0